Nachrichten, Gerüchte, Meldungen und Berichte aus der IT-Szene

Redaktion: Heinz Schmitz


Nachrichten Dezember 2014

Sprache in großem Stil analysieren

Die Entwicklung neuer Methoden, Modelle und Werkzeuge zur Erfassung und Analyse digitaler Sprachbestände steht einer interdisziplinären Forschungskooperation des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) und des Instituts für Computerlinguistik. Die Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der „Empirischen Linguistik und computerlinguistischen Sprachmodellierung“ sollen Anfang 2015 beginnen.

Weiterlesen …

Neujahrsgrüße werden häufiger per Smartphone-App verschickt

Trotz der Möglichkeiten per App Grüße zu schicken, bleibt aber der Anruf zum neuen Jahr am beliebtesten. Nur jeder Zweite sendet Nachrichten übrigens pünktlich um Mitternacht.

Weiterlesen …

Beacons für die Hosentasche

Beacons bilden die Brücke zwischen der virtuellen und der realen Welt. match2blue stellt das Benachrichtigungssystem Lilalarmi vor Es verbindet die Familie oder Freunde per Knopfdruck miteinander.

Weiterlesen …

Neues im Jahr 2015

Im Jahr 2015 ändert sich einiges. Hier eine kleine Zusammenstellung. Fahrzeuge können online abgemeldet werden. Die Steuer sinkt bei Hörbüchern wie bei gedruckten Büchern auf ermäßigten Satz von 7 Prozent. Dann erwartet man mehr Steuergerechtigkeit bei den elektronischen Diensten in der EU.

Weiterlesen …

Ein kleiner Rückblick auf 2014

Auf das Jahr 2014 zurückzublicken heißt Drohnen-Kämpfe und Cyber-GAUs. Die Smartphones werden zur Alltagssache, aber Cyber-Spionage leider auch.

Weiterlesen …

Chinesisches Unternehmen will an die NASDAQ

Nach Alibaba drängt weiteres Unternehmen aus China an die NASDAQ. Der App-Service Momo erwartet von seiner IPO in den USA 256 Mio. Dollar.

Weiterlesen …

Sicherheits-Risiken 2015

Der Security-Software-Hersteller ESET hat die drei größten Cybercrime-Trends für das Jahr 2015 zusammengefasst. Nachdem im Jahr 2014 Berichte über Privatsphäre-Skandale und Malware für Android-Geräte Privatleuten und Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen Kopfzerbrechen bereiteten, stellt sich die Frage: Was kommt 2015?

Weiterlesen …

Ventus efficiens zur Effizienzsteigerung von Windkraftanlagen

Die Zukunft gehört der Windenergie: Ihr Anteil an der europäischen Stromproduktion steigt immer weiter an. Obwohl Windenergieanlagen bereits heute mit hoher Qualität hergestellt, errichtet und betrieben werden, ist eine kontinuierliche Steigerung ihrer Effizienz unabdingbar.

Weiterlesen …

Neues Puzzleteil zum Verständnis von Hochtemperatursupraleitern

Ein internationales Forscherteam hat Ladungsdichtemuster in einem besonders reinen Hoch-Tc-Supraleiter identifiziert und damit gezeigt, dass dieses Phänomen eine allgemeine Eigenschaft in Hoch-Tc-Materialien ist. Zusätzlich konnten sie eine Beziehung zwischen Quantenoszillationen unter Magnetfeldern mit der räumlichen Verteilung der Ladungsmuster herstellen.

Weiterlesen …

Weihnachtszeit ist Hackerzeit

Händler-Webseiten sind zur Weihnachtszeit Top-Angriffsziele. Das große Geschäft ist mit sensiblen Kundendaten zu machen. Dreimal mehr cyberkriminelle Aktivitäten sind rund um Weihnachten zu beobachten.

Weiterlesen …

Das Weihnachtsgeschäft 2014

Kaum ist Weihnachten vor der Tür, gibt es die ersten Statistiken zum Geschenkefest. Wie erwartet war die Nachfrage nach Tablets und Spielkonsolen stark. Auch hochwertige Audio- und hochauflösende TV-Geräte fanden den Weg unter der Baum. Der neue Weihnachtsmann ist der Postbote, denn Geschenke werden immer öfter online gekauft.

Weiterlesen …

Wachsende Nachfrage nach IT-Hardware aus Deutschland

Die IT-Exporte Deutschlands legen im dritten Quartal um fast 18 Prozent zu. China bleibt mit Abstand wichtigstes Lieferland für ITK-Produkte.

Weiterlesen …

Düstere Aussichten für die Privatsphäre

Der Bürger unter der Lupe der Konzerne. Experten prognostizieren deswegenn düstere Aussichten für die Privatsphäre. Der Datenschutz des Einzelnen gelangt zunehmend auf die politische Agenda

Weiterlesen …

Facebook wird zu Weihnachten zum Posting-Mekka

Das Social-Media -Portal ist über Festtage besonders beliebt, um Glückwünsche zu versenden.

Weiterlesen …

Messung elektrischer Felder zwischen zwei Atomen hilft Nanotechnologie

Wissenschaftlern ist es jetzt erstmals gelungen, elektrische Felder zwischen zwei Atomen in einem Kristall zu messen. Das internationale Forscherteam setzte dazu ein spezielles Hochleistungs-Elektronenmikroskop ein. Die Erkenntnisse sind ein wichtiger Schritt für die Nanotechnologie.

Weiterlesen …

Mikroskop arbeitet mit Hologrammen statt Linsen

Ein Mikroskop der UCLA vergrößert die Proben nicht mit Linsen sondern es wird ein digitales Hologramm erstellt, das am Computer betrachtet und analysiert werden kann Eine Pathologin konnte in Tests damit fast alle Proben korrekt diagnostizieren.

Weiterlesen …

Was passiert in 100 Billiardstel Sekunden?

Wissenschaftler können bald mit ultraschnellen Röntgenkameras filmen, wie sich die Elektronen im Inneren von Materialien verhalten. Sie erzielten damit tiefere Einblicke als jemals zuvor auf den kürzesten Zeitskalen.

Weiterlesen …

IS attackiert Kritiker gezielt per Malware

Der In Syrien gefundene Schädling übermittelt die IP-Adresse. Dadurch ist eine Standortbestimmung des Users möglich.

Weiterlesen …

Neue Erkenntnisse zur Online-Werbung

Wissenschaftler fanden heraus, dass personalisierte Werbung mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht und die Erinnerung an Werbeinhalte wird erhöht.

Weiterlesen …

10 Millionen nutzen Smart-Home-Anwendungen

Jeder Siebte verwendet intelligente Lösungen im eigenen Zuhause. Für 82 Prozent der Verbraucher ist das Smart Home die Zukunft.

Weiterlesen …

Softwaresteuerung für Elektroauto StreetScooter

Siemens rüstet Elektroauto von StreetScooter mit neuartiger Elektronik und Software aus. Die Rechnerarchitektur steuert alle Funktionen im Auto, analog zu Technologien aus der Luftfahrt. Funktionen wie Fahrerassistenzsysteme können schnell und kostengünstig per Plug & Play hochgeladen werden.

Weiterlesen …

Nano-Drähte widerstandsfähig und leitend

Dünne Schichten aus Kohlenstoff haben, abhängig vom Bindungszustand der äußeren Elektronen entweder eine Graphit- oder eine Diamantähnlichkeit. Während das weiche Graphit leitfähig ist, ist die widerstandsfähige Diamantkonstellation ein Isolator. Forschern ist es gelungen, für Nano-Bauelemente aus Kohlenstoff den elektrischen Widerstand einfach und gezielt einzustellen. Dazu nutzten sie fein gebündelte Ionenstrahlen.

Weiterlesen …

Algorithmus druckt perfekten Weihnachtsbaum

Der Weihnachtsbaum aus dem Drucker. Die pyramidenartigen Teile sorgen für Stabilität ohne Materialverschwendung. Der Algorithmus ist generell für den 3D-Druck oder beispielsweise auch für die Herstellung von Gussformen interessant.

Weiterlesen …

Mobile Cybersicherheit

Experten von Lookout haben Prognosen für 2015 zusammengestellt wie die Zukunft der Mobile Security-Branche aussehen wird. Diese rechnen mit steigenden Malwarefällen und haben zunehmend Datenschutzbedenken.

Weiterlesen …

Organmodelle im OP-Saal live anpassen

Mit einem neuen Rechenverfahren übertragen Wissenschaftler Organverformungen während computergestützter Operationen auf die zugrundeliegenden Modelle. Die echtzeitfähige Rechenmethode passt das virtuelle Organ an das verformte Oberflächenprofil an.

Weiterlesen …

10 Millionen wollen Geschenke im Web weiterverkaufen

Jeder Sechste plant Weiterverkauf von ungeliebten Geschenken. Ein Viertel der Jüngeren will die Präsente im Netz loswerden. Einige Tipps zu Online-Verkauf

Weiterlesen …

Sechsbeiniger Roboter lernt laufen

Wissenschaftler entwickeln einen Roboter mit sechs Beinen. Sie ließen sich bei der Technik von Vorbilder aus der Natur inspirieren. Die Roboter-Stabheuschrecke Hector macht ihre ersten Schritte.

Weiterlesen …

Was Verbraucher wirklich möchten

Im Forschungsprojekt „SmartLive“ von Forschern gemeinsam mit den Nutzern Lösungen für ein intelligentes Zuhause entwickelt.

Weiterlesen …

Weiche Roboter-Hände

Im Mittelpunkt des Projekts SOMA steht die Entwicklung weicher Roboterhände, die ihre Umwelt in ihre Aktionen und Greifbewegungen einbeziehen. Durch die weiche Oberfläche der Hände können Objekte aufgegriffen werden, ohne Schäden wie Druckstellen oder Kratzer zu hinterlassen, und die Hand kann viel flexibler eingesetzt werden.

Weiterlesen …

Internetwirtschaft legt weiter zu

Industrieunternehmen setzen auf IKT- basierte Innovationen. So haben 36 Prozent der Firmen hierzulande seit Anfang 2013 IKT-basierte Innovationen eingeführt.

Weiterlesen …

Elektronenspins für die Transistortechnologie

Weltweit arbeitet man daher an neuen Konzepten, um die Leistungsfähigkeit von Halbleiterbauelementen zu verbessern. Hoffnungen ruhen auf der Entwicklung einer Spinelektronik, bei der man den Eigendrehimpuls von Elektronen (Elektronenspin) zusätzlich zu deren elektrischer Ladung nutzt. Forscher weisen jetzt eine ballistische „Spinverstärkung“ nach.

Weiterlesen …

Aus TSS-Schmitz.de wird Heinz-Schmitz.org

Aus der IT-Nachrichtenseite TSS-Schmitz.de wird jetzt Heinz-Schmitz.org. Bei der Eingabe der TSS-Adressen im Browser erfolgt automatisch die Umleitung auf Heinz-Schmitz.org.

Die Aufmachung und der Inhalt bleiben zunächst identisch. In der Zukunft wird es neue Rubriken mit interessanten Inhalten geben.

Viel Spaß beim Stöbern und Lesen wünscht

Heinz Schmitz

Weiterlesen …

Effiziente Software für den Einsatz in Cannes

Im Filmfestival konkurrieren die Wettbewerbsfilme um die begehrten Preise wie der „Goldenen Palme“, Das Projekt Film265 hilft der Jury die Filme die rechtzeitig online zur Verfügung zu stellen.

Weiterlesen …

Das Internet wird für viele Senioren unverzichtbar

Vier von zehn älteren Menschen nutzen aktuell das Internet. Rund die Hälfte der Onliner möchte nicht mehr darauf verzichten. Auf der anderen Seite wird der Schallplattenspieler viel häufiger genutzt als Smartphones.

Weiterlesen …

Neue Gefahren in der APT-Welt

Hintermänner hochkomplexer Cyberattacken werden noch zielgerichteter und besser getarnt angreifen. Spezialisten prognostizieren die Trends zielgerichteter und hochprofessioneller Attacken für 2015.

Weiterlesen …

Big Data erklärt Evolution der Vögel

Wissenschaftler haben den Stammbaum der Vögel mittels Gen-Analysen und Supercomputern nachvollzogen. Sie erlangten dadurch neue Erkenntnisse über die Grundlagen von Gesang, Federn, Biodiversität und Entwicklung der Vögel.

Weiterlesen …

Trends bei der mobilen Datenrettung

Laut Bitkom können 61 Prozent der 30-49-Jährigen nicht mehr auf das Smartphone verzichten, bei den Jüngeren liegt die Quote bei 71 Prozent und darüber. Drei Viertel der Bevölkerung würden das Haus nicht ohne Smartphone verlassen.

Weiterlesen …

Email vom Chef nach Feierabend

Wissenschaftler stellen eine Studie zur beruflichen Nutzung von Smartphone und Laptop am Feierabend. Geistig tätige Beschäftigte nutzen auch abends Internet oder Smartphone, um berufliche Emails abzurufen oder Gespräche zu führen.

Weiterlesen …

Warum immer mehr deutsche Politiker twittern

Wie nutzen Politkerinnen und Politiker das Internet? Fast der ganze Bundestag ist sozial vernetzt, nur 29 der 631 Bundestagsabgeordneten sind weder auf Facebook oder Twitter unterwegs Der Blogger Martin Fuchs gibt einen Einblick, warum Politiker twittern. Manchen fehlt schlicht die Zeit, um die Netzwerke authentisch und persönlich zu nutzen.

Weiterlesen …

Angriff der Webbots

60 Prozent des gesamten Web Traffics lässt sich auf sogenannte Bots zurückführen. Damit ist ein Großteil der Besucher auf Webseiten nicht menschlicher Natur. Wiederum etwa die Hälfte dieser Bots kommt mit bösartiger. Der IT-Sicherheitsexperte Imperva hat gemeinsam mit Incapsula das Phänomen Webbots untersucht und bietet interessante Einblicke.

Weiterlesen …

IT-Ausstattung der Schulen wird immer schlechter

54 Prozent der Schüler sind mit dem Zustand der Computertechnik in ihrer Schule unzufrieden. Digitale Medien werden nur selten im Unterricht eingesetzt. Zwei Drittel der Schüler lernen in ihrer Freizeit online und digital

Weiterlesen …

ESD Kleine Ursache – große Wirkung

Durch Menschen verursachte elektrostatische Aufladungen und die daraus resultierenden Entladungen (ESD) stellen in vielen Branchen eine große Gefahr dar. Forscher entwickeln ein Verfahren zur berührungslosen Überprüfung der ESD-Funktion von Kleidung.

Weiterlesen …

Infizierungsgefahr im Internet

Deutschland in der Risikogruppe. Allein Kaspersky Lab hat im Jahr 2014 bei 39,56 Prozent der deutschen KSN-Nutzer mindestens eine Attacke über das Internet blockiert. Jede Achte (12,56 Prozent) aller weltweit durchgeführten Mac-Attacken entfiel auf deutsche Nutzer.

Weiterlesen …

Hardcore- Handyuser kassieren schlechte Noten

Forscher haben herausgefunden, dass Smartphone-User, die ihre mobilen Gadgets über Gebühr beanspruchen ängstlich, unzufrieden und weniger leistungsfähig sind. Dafür wurden 454 US-College-Studenten befragt. Eine Verallgemeinerungen ist allerdings schwierig

Weiterlesen …

Wegen Digitalisierung Wirtschaft neu erfinden

Mit der Digitalisierung gewinnt die Informatisierung eine neue Wirkmächtigkeit in der Gesellschaft. Die Art und Weise, wie Dienstleistungen in modernen Wertschöpfungssystemen erbracht werden können, verändert sich damit grundlegend. Mit dem Internet ist weit mehr als eine „Datenautobahn“ oder eine gigantische Bibliothek entstanden. Vielmehr entwickelt sich mit seinem Aufstieg ein offener Informationsraum als eine neue gesellschaftliche Handlungsebene.

Weiterlesen …

Filmen von Chemie in Echtzeit

In chemischen Reaktionen lagern sich Atome in bzw. zwischen Molekülen um, während chemische Bindungen gebildet und gebrochen werden, den Valenzelektronen. Wissenschaftler konnten zeigen, dass eine ultraschnelle Röntgenkamera nicht nur sensitiv gegenüber von chemisch inerten Rumpfelektronen ist, sondern auch die Bewegung von chemisch aktiven Valenzelektronen visualisieren kann.

Weiterlesen …

Graphen gegen Reibung und Verschleiß

Verschleißschutzschichten aus Graphen sind vor allem für die Mikrosystemtechnik interessant. Dafür müssen die Prozesse, die bei Indentation und Reibung im Kontakt mit Graphen ablaufen, grundlegend verstanden werden. Mit atomistischen Simulationen ist es gelungen, das Verhalten einer Graphenschutzschicht auf Platin auf atomarer Ebene präzise abzubilden.

Weiterlesen …

Die schlechten Angewohnheiten der Cyberkriminellen

Sicherheitslücken sind die neuen Viren. Die Gnadenfrist im „Internet der unsicheren Dinge“ läuft ab. Die Angriffe auf Online-Banking werden raffinierter. Alleoin Trend Micro wehrte im 3. Quartal 22 Milliarden Bedrohungen ab.

Weiterlesen …

Für drei Viertel sind digitale Technologien unverzichtbar

Eine Umfrage zur Bedeutung von Computer, Internet, Smartphone und Co. Zeigt, dass für die Mehrzahl ein Verzicht undenkbar wäre. Die digitalen Begleiter bieten bessere Möglichkeiten der Kommunikation und ermöglichen mehr politische Teilhabe. Die Sicherheit digitaler Technologien für die meisten allerdings nicht gewährleistet.

Weiterlesen …

Fortschritte in der Mensch-Maschine-Interaktion

Das Forscher und Entwickler des Exoskletts Robo-Mate melden neue Meilensteine. Seit der Vorstellung wurden in verschiedenen Bereichen des Projekts große technische Fortschritte erzielt.

Weiterlesen …

Roboter-Handprothese nutzt 3D-Scan und -Druck

Eine individuell gefertigte Roboter-Handprothese aus dem 3D-Drucker soll Patienten ein normales Leben ermöglichen

Weiterlesen …

Microsoft sperrt 50.000 Product Keys

Microsoft geht hart gegen den betrügerischen Verkauf von einzelnen Product Keys für Microsoft Windows und Microsoft Office vor. Ein Schlag gegen eine neue Art der Softwarepiraterie

Weiterlesen …

Fliegende Inventur-Helfer

Mit Block und Papier auf meterhohen Leitern stehen und Kisten zählen? Inventuren in großen Lagerhallen könnten künftig ganz anders aussehen – und im wahrsten Sinne des Wortes wie im Flug vonstattengehen: Ziel des Projekts InventAIRy ist es, Lagerbestände mit Hilfe von Flugrobotern automatisch zu lokalisieren und zu erfassen.

Weiterlesen …

Sichere Häfen durch Mobilfunk-Radar

Mit einem neuen Sensorsystem, das Echos von Mobilfunkmasten nutzt, lassen sich künftig selbst kleine Boote von Angreifern schnell aufspüren. Dieses Mobilfunk-Radar schützt auch Flugzeuge vor Kollisionen mit Windrädern.

Weiterlesen …

Filesharing – gewünscht und gefürchtet

Die Befragung von Konsumenten und Unternehmensanwender nach ihren Wünschen und Erfahrungen zu Filesharing und zum mobilen Arbeiten zeigen, dass 85 Prozent ihre Daten teilen.

Weiterlesen …

Zahlungen mit virtuellem Geld sind nicht anonym

Virtuelle Währungen wie Bitcoin stoßen weltweit auf wachsendes Interesse. Allerdings die Benutzeridentität lässt sich viel leichter ermitteln als bisher angenommen. Forscher haben nachgewiesen, dass man herausfinden kann, welche Transaktionen zusammengehören, selbst wenn der Kunde unterschiedliche Pseudonyme verwendet.

Weiterlesen …

Vernetzte Teenies brauchen weniger Freunde

Jugendliche fühlen sich nicht so einsam wie die Vorgänger-Generationen. Smartphone-verliebte und Social-Media ersetzen die direkten Kontakte zu Freunden.

Weiterlesen …

Die ökologischen Folgen des Digitalen Lebens

Die Uni Osnabrück startet ein neues Forschungsprojekt, das sich damit beschäftigt, wie unterschiedliche Akteure, wie Unternehmen, Konsumenten, Bürger, Verbände, Gesetzgeber, aktiv an der Ausgestaltung eines nachhaltigen Konsums von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) beteiligt werden können.

Weiterlesen …