Twitter Logo Facebook Logo RSS Logo

Videos zu Themen aus der IT-Szene

Redaktion: Heinz Schmitz


HIZ236: Automatisierte Produktion von Augentropfen

Weil die Herstellung spezieller Augentropfen in Apotheken problematisch ist, hat der Apotheker Dr. Klemens Heiden ein System entwickelt, dass diese Aufgaben erleichtert. Die Herausforderung ist, dass das Trägermaterial Öl durch einen Filter gepresst werden muss, dessen Poren gerade mal 0,22 Mikrometer messen. Damit werden letzte Keime aus dem Öl gefiltert. Mit einer normalen Spritze muss man 35 Minuten lang per Hand einen Druck von mehreren Bar erzeugen. Das übernimmt die Oculotec Maschine. Darüber hinaus wird damit geprüft, ob der Filter auch keine Defekte oder Risse hatte. Dazu werden die Messdaten zur Dokumentation automatisch in eine Exceltabelle mit Grafik übernommen.

 

Dr. Klemens Heiden entwickelte eine Maschine zur Herstellung von Augentropfen und dem zugehörigen Test der Filter. (Quelle: hiz)

Zurück