Twitter Logo Facebook Logo RSS Logo

Videos zu Themen aus der IT-Szene

Redaktion: Heinz Schmitz


HIZ069: Melodyne der Musikwerkzeugkasten

Melodyne 4
Mit Melodyne können Tonhöhen und Klänge nahezu beliebig geändert werden.

Melodyne von Peter Baumgärtner ist eine Software zur umfangreichen Klang und Tonbearbeitung. Neben Tonhöhenmanipulationen sind auch neuartige Klangbeeinflussungen durch Manipulation der Obertöne realisiert. Highlights sind der Polyphonic Spectrum Shaper, ein Sound Editor mit völlig neuen Klanggestaltungsmöglichkeiten, DNA Direct Note Access endlich auf beliebig vielen Spuren, spurübergreifendes Bearbeiten und hochpräzise Tempoerkennung.

Polyphonic Spectrum Shaper:  Sound Editor mit Zugriff auf die Obertöne

Mit dem Sound Editor bietet die neue Version von Melodyne 4 studio völlig neue Klanggestaltungsmöglichkeiten: von feinsten klanglichen Optimierungen und Färbungen bis hin zu drastischen, bisher nie dagewesenen Klangmanipulationen. Der Anwender greift direkt auf die Obertöne des Audiomaterials zu, regelt einzelne Harmonische lauter oder leiser, verformt das Spektrum mit Makro-Parametern und Hüllkurven oder überträgt Klangeigenschaften einer Spur auf eine andere. Dadurch werden bisher ungehörte Klänge möglich – Melodyne wird zu einer Art Synthesizer auf Basis der Audiospuren.

 

DNA Direct Note Access: Jetzt auf beliebig vielen Spuren

Das patentierte DNA Direct Note Access zum Bearbeiten mehrstimmigen Audiomaterials wird mit Melodyne 4 studio nun endlich auch mehrspurig. Und durch Multitrack Note Editing ist es zudem möglich, eine beliebige Auswahl von Spuren gleichzeitig im Noteneditor anzuzeigen und Noten spurübergreifend zu bearbeiten. Das ist komfortabel, schnell und bietet einen ganz neuen Workflow für die Musikproduktion.

 

Tempoerkennung: Der Click kommt nach der Aufnahme

Melodyne 4 erkennt Tempo und Temposchwankungen auch in frei eingespielter Musik absolut zuverlässig. So passt sich der Click im Nachhinein den Musikern an, nicht umgekehrt. Ein Segen für Musiker und Techniker gleichermaßen, denn obwohl die Musik lebendig eingespielt wird, lässt sie sich trotzdem schneiden und komfortabel bearbeiten.

 

Der Preis für Melodyne 4 studio beträgt 699 € bzw. 849 USD, das Update von einer älteren studio-Version kostet 149 €/USD.

 

Siehe auch:

http://www.celemony.com/de/start

Zurück