Nachrichten, Gerüchte, Meldungen und Berichte aus der IT-Szene

Redaktion: Heinz Schmitz


Virtuell die Wohnung einrichten

Virtuelle loft
Die Einrichtung einer Wohnung lässt sich per App virtuell planen (Foto: roomy.com)

Die neue App "roOomy Reality" (http://rooomy.com) verbindet Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), um potenziellen Immobilienkäufern eine bessere Vorschau auf das vollständig möblierte Eigenheim zu ermöglichen. Die App ist aus einer Kooperation von Climb Real Estate http://climbsf.com und dem VR-Home-Design-Start-up roOomy entstanden.

 

Innerhalb der Anwendung lässt sich die Einrichtung für jedes einzelne Zimmer dank VR-Technologie planen. roOomy steuert dazu seinen Katalog an 100.000 3D-Möbeln und -Produkten bei, mit denen die leeren Zimmer gefüllt werden können. Wenn die Kaufinteressenten dann zu einer Hausbesichtigung gehen, können sie mit der Technologie von Google Tango http://get.google.com/tango in AR-manier überprüfen, wie sich die gewählten Möbel in den vorhandenen Raum einpassen.

 

"Wir freuen uns, Hauskäufern eine Erfahrung anbieten zu können, die ihnen dabei helfen wird, sich bei großen Kaufvorhaben sicherer zu sein und gleichzeitig unseren Maklern einen Weg gibt, ihre Immobilien besser darzustellen", zeigt sich Mark Choey, Mitbegründer von Climb Real Estate, von der neuen App begeistert. Denn wenn sich die Kaufinteressenten gut vorstellen können, wie ihr zukünftiges Eigenheim aussehen wird, kommt es schneller zum Geschäftsabschluss. Vorerst werden nur einige Makler von Climb Real Estate die App probeweise benutzen. Im Lauf des Monats soll die App aber auch für Privatkunden im Google Play Store freigeschaltet werden.

(Quelle: www.pressetext.de)

Zurück